Willkommen

auf der Webseite von Yogaayur

mit Inka

 

Wenn Du versucht es allen Recht zu machen, hast Du sicherlich jemanden vergessen. « DICH»
(alte Indische Weisheit)

 

Namasté Inka

Aktuelles und Tipps:

 

Der Herbst ist die Jahreszeit des Windes, und somit des Vata-Doshas. Wind oder Vata stehen für Trockenheit, Kühle, Leichtigkeit, Unstetigkeit und auch Rauheit.

Der Mensch ist ein abhängiger Bestandteil der Natur, die wiederum ihren Rhythmus nach der Sonne gestaltet.  Daraus abgeleitet, empfiehlt der Ayurveda mit bestimmten Verhaltensweisen sich diesem Rhythmus der Natur anzupassen, beziehungsweise die natürlichen Einflussfaktoren wie Kälte, Hitze, Feuchtigkeit, Wind und Trockenheit auszugleichen um gesund zu bleiben.

Im Herbst kann es durch nicht angemessene Ernährung, Verhaltensweisen und Aktivitäten zu einer Anhäufung von Vata in Körper und Geist kommen. Ein erhöhtes Vata äussert sich mit kalten Händen und Füssen, Erkältungen ohne viel Schleim, trockene Lippen und Haut, Schlaflosigkeit, Schlafstörungen, Nervosität, Angst, Unstetigkeit, Verstopfung und Blähungen, oder Gelenkbeschwerden.

Trage Sorge, dass Du Dich beim Sport nicht zu fest verausgabst und ein gesundes Mass an Aktivität und Ruhe einhältst. Neben ausreichendem Schlaf ist die regelmässige Ausübung von Entspannungs- oder Yogaübungen und Meditation ein Schlüssel zu tiefer innerer Regeneration und Erholung.